So, hier mal wieder medienpädagogische Bildung. Große Skandale und panikartige Löschungen von Profilen bei Facebook. Und wieder die Frage: Geht Datenschutz heutzutage noch? Und warum überhaupt die persönlichen Daten schützen?

Zum 01.02.2015 treten die neuen umstrittenen Datenverwendungsrichtlinien von Facebook in Kraft. Facebook erklärt es mal ausführlich auf dieser Seite.

Kurz worum geht es:

Weiterlesen »

Viele Jugendverbände und Institutionen oder Organisationen in der Jugendarbeit haben mittlerweile eine Facebookseite. Was die wenigsten haben ist ein Impressum auf ihrer Facebookseite. Eine Impressumspflicht laut Telemedien Gesetz (TMG) besteht aber auch für Facebookseiten, die nicht eindeutig privater Natur sind. Das haben verschiedene Gerichtsurteile auch bestätigt. Damit gilt die Impressumspflicht für fast alle Seiten in der Jugendarbeit.

Problem ist, dass man das Impressum nicht in der Info über die Seite “verstecken darf”. Das TMG schreibt vor, dass ein Impressum auf der obersten Ebene sofort auffindbar sein muss. (Bitte unten Ergänzung dazu lesen!) Das geht nur mit einem Trick.

Weiterlesen »

Wer blickt denn ernsthaft noch durch bei den Privatsphäreeinstellungen von Facebook? Ein nettes Plugin für den Firefox Browser gibt es jetzt, der einem die Einträge farblich markiert, so dass man automatisch sieht, wie öffentlich die Inhalte sind. Ein einfaches Prinzip, welches hilft einen Überblick zu behalten und gegebenenfalls die Einstellungen für einzelne Beiträge noch mal zu ändern. Hier ein kurzes Video dazu.

http://www.daniel-puscher.de/fpw/

Sicherlich ist es nicht eine detaillierte Privatsphärenanalyse, aber eine gute Hilfe, um mal prinzipiell die größten Locher zu finden. Da es eine Beta version ist, wird sich da vielleicht auch noch etwas tun. Aber schon mal vielen Dank fürs Programmieren an Daniel Puscher.

 

Der Bundesverband der Verbraucherzentralen hat eine “Checkliste soziale Netzwerke” herausgegeben. Ist ein ganz guter Einstieg, um mit Jugendlichen und Erwachsenen mal die eigenen Seiten durchzugehen. Allerdings ist es keine Anleitung, wie man sich konkret in den Privatsphäreeinstellungen bewegt. Aber man kann davon ausgehend dann schauen, wie man es konkret macht.

Was sonst noch so ärgert kann man auch hier gut nachlesen: Facebook es reicht!! Facebook missachtet sein Kapital und setzt auf Geld!

Einen Film gibt es auch dazu auf YouTube:

Immer wieder stehen Lehrer oder auch Pädagogen in der außerschulischen Arbeit vor der Frage: Soll ich in Facebook meine Jugendlichen als Freunde adden um eine Gruppe zu gründen? Eine gute Prezi hat Martin Kurz erstellt, um grundsätzliche Fragen und Links zum “weiter schlau machen” zusammen zu fassen. Letztendlich ist es eine sehr persönliche Frage, bei der man auch seine eigenen medialen Vorlieben und Kompetenzen anschauen sollte. Aber das Anschauen der Prezi gibt schon mal einige Hinweise.

.prezi-player { width: 550px; } .prezi-player-links { text-align: center; }